Silikonform: Die flexible Kuchenform

Muffinform aus Silikon

Der Fortschritt macht auch vor der Tradition des Backens nicht halt. Nachdem über viele Jahrhunderte lang für Kuchenformen vor allem natürliche Materialien wie Metall, Keramik oder Emaille verwendet wurden, hielt mit den neuartigen Kuchenformen aus Silikon eine Innovation Einzug in die Backstuben dieser Welt.

Vorteile von Silikonformen

Der große Vorteil von Silikon-Backformen ist, dass der Kuchen fast ohne vorheriges Einfetten der Form gelingt. Das Stürzen des Gebäcks fällt dank der flexiblen Oberfläche leicht, diese lässt sich mit den Fingern problemlos eindrücken. Als weiterer Pluspunkt für Silikonformen ist zu nennen, dass fast keine Kuchenreste kleben bleiben und die Reinigung daher mühelos von der Hand geht.

Große Auswahl: Silikonformen

Nachteile von Silikonformen

Doch eine Kuchenform aus Silikon hat nicht nur Vorteile: So ist bei herkömmlichen Backformen, insbesondere bei Formen mit Emaille-Beschichtung, das Backergebnis weitaus knuspriger. In Silikonformen gebackene Kuchen haben üblicherweise eine eher weichgezeichnete Oberfläche, klare Konturen sind nicht so gut erkennbar. Die hohe Flexibilität der Form kann sich bei flüssigen Teigen als Nachteil erweisen, da sich der Kuchen leicht verformt oder überläuft. Bei der Haltbarkeit der Formen lassen sich keine großen Unterschiede feststellen. Silikon ist ebenso wie die herkömmlichen Materialien als langlebiger Werkstoff bekannt. So halten Silikon-Backformen bei richtiger Pflege viele Jahre lang.

Die Qualität entscheidet

Beim Kauf einer Silikon-Kuchenform ist unbedingt auf eine gute Qualität zu achten: Günstige Noname-Produkte werden teilweise aus minderwertigem Silikon hergestellt und können einen unangenehmen Geschmack an den Kuchen weitergeben. Zudem sind diese Formen anfälliger für Kratzer, was die Reinigung erschwert. Während einige Hobbybäcker ihre Silikonformen am liebsten in der Geschirrspülmaschine reinigen, empfinden andere eine Handwäsche als besser geeignet.

Silikonform für Muffins

Muffinformen aus Silikon

Besonders beliebt sind Silikon-Muffinformen, die in vielen verschiedenen Größen und Farben erhältlich sind. Der besondere Vorteil von Silikonformen – das Gebäck lässt sich mühelos aus der Form lösen – kommt hier besonders gut zum Tragen. Die leckeren Muffins lassen sich auch hervorragend direkt in der Form servieren. Und wer es herzhaft mag, kann auch kleine Gemüsekuchen perfekt und gelingsicher zubereiten.

Fazit: Wägt man die Vor- und Nachteile einer Silikonform ab, so stellt man schnell fest, dass diese Variante einer Kuchenform eine sinnvolle Ergänzung für den Hausgebrauch sein kann. Die leichte Entnehmbarkeit des Gebäcks und die schnelle Reinigung sind die großen Pluspunkte der Silikonform. Wer beim Kauf auf eine gute Qualität achtet, erwirbt ein langlebiges und zuverlässiges Produkt. Wer seine Kuchen gerne knusprig mag, wird hingegen mit einer Form aus Metall besser beraten sein.

Hier günstige Silikonbackformen entdecken